Inspiration: Unter der Oberfläche

Violette Vibes

Lernen Sie Violette, Makeup Artist und Influencer, kennen, deren Ziel es ist, Ihr Beautyleben leichter zu machen.

Sich mit wirklich künstlerischen Fähigkeiten einen Namen im Internet machen, das passiert nicht alle Tage. Doch genau das hat Violette geschafft: Eine Visagistin aus Paris, die ihre Fähigkeiten am Set von Fashion-Shootings so bekannter Fotografen wie Camilla Akrans und Patrick Demarchelier zur Vollendung gebracht hat. Sie ist keine, die Trends hinterherläuft. Stattdessen findet sie, wie sie sagt, dass wir "Beauty-Codes und das ständige Streben nach der 'perfekten Schönheit' vergessen (sollten). Ich bin gegen den Trend und für die Freiheit im Ausdruck."

Das ist nur einer von vielen Gründen, warum wir so begeistert davon sind, dass Violette nun Teil der Estée Lauder-Familie ist. Als unsere Global Beauty Direktorin arbeitet sie an der Entwicklung von Produkten und Looks, die echte Frauen verwenden und tragen wollen. Wie unsere Gründerin Estée Lauder sagte: "Schönheit ist eine Einstellung." Darin kann sich Violette perfekt wiederfinden.

Zum Start in ihre neue Rolle hatten wir das Vergnügen, mit Violette über Beauty zu sprechen. Was uns betrifft hätte das Gespräch den ganzen Tag dauern können! Wie gut, dass hier für das nächste Jahr so einiges geplant ist. Lesen Sie hier unser Interview und bleiben Sie gespannt!

Was ist Deine erste Beauty-Erinnerung?
Die habe ich an mein Land, Frankreich. Ich kann mich an diese Frauen erinnern, in T-Shirts und wilden Haaren, trotzdem immer mit perfektem rotem Lippenstift und High-Heels. Das war ihr Look, ob sie nun im Supermarkt waren oder ihre Kinder von der Schule abgeholt haben. Für mich gehören Heels und Lippenstift seitdem zusammen. Ich bekomme meine Inspiration für Lippen von Schuhen. Ich finde es großartig, dass sich diese Frauen einfach für sich selbst gestylt haben, egal was sie vorhatten.

Was bedeutet Schönheit für Dich?
Schönheit ist eine Art, sich auszudrücken, Weiblichkeit zu feiern. Es ist auch eine Zeremonie für mich. Denn die Zeit, die ich im Badezimmer für mich habe, mich pflege oder Makeup auftrage (selbst wenn das im Auto ist), ist eine Minute ganz für mich. Allein das Auftragen der Produkte, das hat etwas mit sich pflegen zu tun.

Was inspiriert Dich an der Marke Estée Lauder am meisten?
Die Geschichte. Estée Lauder ist so reich an Geschichte. Ich habe das Gefühl, dass sie in einem amerikanischen Leben immer da war. Da gibt es eine emotionale Verbindung zu dieser ikonischen Marke. Und zwar nicht nur oberflächlich; die Menschen sind mit der Marke über ihre Erinnerungen verbunden. Es ist eine Marke, die Frauen respektiert, weil sie ihre Schönheit bereichert.

Wenn es etwas gibt, das ich öfter sehen will, dann das: Frauen, die es wagen, Ihre Weiblichkeit zu feiern und die Spaß an ihrem Makeup haben.

Was inspiriert Dich an der Frau Estée Lauder am meisten?
Man könnte sagen, dass ich Estée vor ein paar Wochen kennengelernt habe und ich entdecke sie immer wieder neu. Ich bin wirklich überrascht, wie modern sie war – speziell in ihrer Zeit. Was für eine Visionärin! Wir haben so viel gemeinsam. Ihr ging es nicht darum, Produkte zu verkaufen, sondern einen Look. Das ist die Idee von 'Was brauchst Du versus was denke ich, was Du brauchst'. Sie hat diese Marke zu einer Zeit erschaffen, in der Geschäftsfrau zu sein einfach keine Option war. Sie hat es geschafft und nun ist sie Teil der Geschichte.

Wenn Du Estée heute treffen könntest, was würdest Du ihr sagen?
Ich würde ihr danken, dafür dass sie uns den Weg geebnet hat. Uns inspirieren zu lassen, zu wagen und etwas zu erschaffen, an das wir glauben; keine Angst zu haben, in dieser Männerwelt ein starkes Unternehmen zu gründen. Und auch dafür, dass sie unsere Geschichte beeinflusst hat, das ist heute so wichtig. Was sie erschaffen hat, inspiriert uns bis heute und das ist ein großartiges Geschenk. Wenn sie es damals geschafft hat, dann kann ich es heute schaffen. Ich würde ihr sagen, dass sie immer noch eine Inspiration ist für uns Frauen von heute.

Wer inspiriert Dich?
Frauen. Alle Frauen. Ich habe kein Vorbild. Ich bin auf der Straße unterwegs – New York ist eine unglaubliche Quelle der Inspiration wegen seiner Diversität – und die Frauen hier trauen sich, etwas auszuprobieren. Ich liebe es, sie zu beobachten und ich überlege mir kleine Geschichten, warum sie sich für einen bestimmten Look entschieden haben. Jede Frau offenbart ein Stückchen von sich selbst!

Was sollte jede Frau über Makeup verstehen?
Im Grunde geht es bei meiner Philosophie darum, dass wir akzeptieren und feiern, was wir sind, und nicht um 'Verbesserung'. Was heißt das, verbessern? Da ist immer dieser Druck, perfekt zu sein. Aber jeder sollte einfach machen, worauf er Lust hat! Ich bin für die Freiheit des Ausdrucks. Vergesst doch einfach mal die 'Beauty-Codes', zum Beispiel die 'perfekte' Schönheit. Sondern: Was magst Du an Deinem Gesicht, was ist Deine Lieblingsstelle? Verwende Makeup, um zu feiern, wer Du bist – und nicht um Deinen Look zu verändern.

Und einen Beauty-Look, den Du gerne öfter sehen würdest?
Ich bin eher 'anti-trend'. Seit ich meinen YouTube-Kanal gelauncht habe, will ich eigentlich gar nicht mehr daran denken. Es ist doch egal, ob ein Look trendy ist oder nicht! Was willst Du tragen? Was findest Du cool? Wenn es eines gibt, was ich mehr sehen will, dann das: Frauen, die es wagen, Ihre Weiblichkeit zu feiern und die Spaß an ihrem Makeup haben. Ich will einfach Frauen mit ihrem eigenen Look sehen.

Was ist das "kleine Schwarze" des Makeups?
Roter Lippenstift. In meiner Tasche sind immer Concealer und roter Lippenstift. Auch wenn ich an dem Tag gar keinen trage, habe ich immer einen dabei – für alle Fälle.

Produkte kaufen

Top